Bau kombinierter Lärmschutz-Massnahmen in Ried-Brig

An der A9 Simplon wurden im Bereich Ried-Brig Lärmschutz­massnahmen umgesetzt. Es wurden 3 Lärmschutz­wände erstellt sowie ein lärm­mindernder Belag eingebaut. Gleichzeitig wurden die Entwässerung sowie die Werkleitungen erneuert.

 Die neuen Lärmschutzwände in Ried-Brig im Frühjahr 2014

Ort/Abschnitt:

A9 Simplon auf Höhe Ried-Brig

Bauzeit:

2013 – 2014

Zweck der Arbeiten:

  • Lärmschutzwand: Es wurden 2 Lärmschutz­wände mit rund 600 Meter Länge sowie 1 Lärmschutz­wand mit rund 230 Meter Länge gebaut.
  • Lärmmindernder Belag: Auf einer Strecke von 3 Kilometern wurde ein Belag ein­gebaut, der das Abroll­geräusch der Reifen minimiert.
  • Erneuerung und Erweiterung der Strassenentwässerung: Ausbau der Strassen­entwässerung und Bau von Havariebecken.
  • Erneuerung der Werkleitungen: Die alten Werk­leitungen wurden ersetzt und erweitert.

Kosten:

Die Baukosten betrugen 9,5 Mio. Franken.