Instandstellung von Viadukt, Galerie und Brücke
im Bereich Figinen

Im Bereich Figinen wurden 3 stark beschädigte Bauwerke saniert. Zudem wurden die Leitplanken und die Entwässerung den aktuellen Normen angepasst und oberhalb der Galerie Steinschlag-Schutzvorrichtungen montiert.

 Figinengalerie nach Abschluss der Sanierung 2014

Ort/Abschnitt:

A9 Simplon zwischen Casermetta und Gondo (2 km oberhalb Gondo)

Bauzeit:

2012–2014

Zweck der Arbeiten:

  • Lehnenviadukt: Der Lehnenviadukt wurde wegen starker Schäden schrittweise abgebrochen und neu aufgebaut.
  • Figinenbrücke: Die Fahrbahnübergänge sowie die Abdichtung und die Brückenränder waren beschädigt – die Brücke wurde instandgesetzt.
  • Figinengalerie: Das 75 Meter lange Bauwerk war nicht mehr genügend gegen Wassereintritt geschützt und hatte Korrosionsschäden – die Struktur der Galerie wurde saniert und verstärkt.
  • Instandstellung Trassee: Im gesamten Bereich wurde die Fahrbahn erneuert.
  • neue Steinschlagschutz-Verbauungen: Oberhalb der 3 Objekte wurden neue Schutzvorrichtungen gegen Steinschlag installiert.

Kosten:

Die Baukosten betrugen 7 Mio. Franken.