Sanierungsarbeiten und Neubau eines Fluchtstollens am Schallbergtunnel

Der Schallbergtunnel und die Galerien auf beiden Seiten mussten umfassend saniert werden. Zudem wurde der Tunnel mit einem rund 200 Meter langen Fluchtstollen ausgerüstet. Die Arbeiten dauerten rund 3 Jahre.

 Schallbergtunnel im November 2015

Ort/Abschnitt:

A9 Simplon, Schallberg – Kilometer 10,0–10,6

Bauzeit:

Mai 2013 – November 2015

Zweck der Arbeiten:

  • Instandsetzung der Galerien auf der Nord- und Südseite: Der Schallbergtunnel geht auf beiden Seiten in je eine Galerie über. Nach 36 Jahren Betrieb wiesen die beiden Galerien diverse Schäden auf – sie wurden instandgesetzt und verstärkt. Zudem wurde der Anprallschutz verbessert.
  • Neubau eines Fluchtstollens: Für zusätzliche Sicherheit im Ereignisfall wurde ein knapp 200 Meter langer Fluchtstollen gebaut und der Tunnel mit SOS-Nischen und Löschwasseranlagen ausgerüstet.
  • Sanierung und Profilerweiterung des Tunnels: Der beschädigte Tunnel wurde instandgesetzt. Teilweise wurde die Fahrbahn abgesenkt, um den Abstand zum Tunnelgewölbe zu vergrössern. Zudem wurden Betonschäden behoben.

Kosten:

Die Baukosten betrugen ca. 25,8 Mio. Franken.

 Schallbergtunnel Fluchtstollen
Bau des Fluchtstollens im Schallbergtunnel