Der Fluchtstollen am Schallberg­tunnel ist «angeschlagen» – Die Arbeiten für den Bau des Fluchtstollens am Schallbergtunnel haben gestern Abend offiziell begonnen: Anlässlich der Anschlags­feier haben zwei Nachwuchs-Mineure die erste Sprengladung gezündet.
Online Version
 
 

A9 Simplon

Newsletter 25. Juli 2013
Texte français – cliquez ici!

Der Fluchtstollen am Schallberg­tunnel ist «angeschlagen»

Die Arbeiten für den Bau des Fluchtstollens am Schallbergtunnel haben gestern Abend offiziell begonnen: Anlässlich der Anschlags­feier haben zwei Nachwuchs-Mineure die erste Sprengladung gezündet.

Der Schallbergtunnel muss aus Sicherheitsgründen mit einem Fluchtstollen ausgerüstet werden. Dieser knapp 200 Meter lange Stollen wird künftig bei einem Brandfall als Fluchtmöglichkeit dienen. Er wird von der Tunnelmitte ins Freie führen: auf die alte Simplonstrasse.

Nach umfangreichen Vorarbeiten war es gestern Abend soweit: Mit dem sogenannten «Tunnelanschlag» haben die Arbeiten zum Vortrieb des Fluchtstollens begonnen. Florian (9) und Silvan (11), die beiden Söhne des Sprengmeisters Jürg Wüthrich, zündeten im Beisein von 50 Tunnelbauern und Gästen die erste Sprengladung. Die Anschlagsfeier ist ein wichtiges Ereignis im Untertagebau – sie ist vergleichbar mit dem ersten Spatenstich beim Bau eines Gebäudes.

Der Fluchtstollen wird in den nächsten 2 Jahren fertiggestellt. Er ist jedoch nicht das einzige Element zur Verbesserung der Tunnelsicherheit: Im Rahmen der Gesamtsanierung des Schallbergtunnels werden auch neue Löschwasserleitungen und SOS-Nischen gebaut. Die Arbeiten kosten insgesamt etwa 30 Mio. Franken.

Bild und Video vom Tunnelanschlag
 Die Equipe des Tunnelanschlags
Die Equipe des Tunnelanschlags – v.l.n.r.: Marcel Blunier, Urs Allenbach, Florian Wüthrich, Jürg Wüthrich, Reto Allenbach, Silvan Wüthrich
Grafik Schallbergtunnel, Galerien und Fluchtstollen
 Grafik Schallbergtunnel
 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) über die Sanierungs­arbeiten an der A9 Simplon. Sie sind als Abonnent/in auf unserer Adressliste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am Newsletter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2013 – 2017   Impressum   Kontakt