Hilfsbrücke und Ersatz­neubau der Furabrücke – Über die Fura­brücke auf der Süd­seite der A9 Simplon wird der Ver­kehr seit letztem Sommer ein­spurig geführt, da die Brücke stärkere Schäden auf­weist als bisher ange­nommen. In der Zwischen­zeit wurde ent­schie­den, der Ersatz­neubau der Brücke einer Sanierung vor­zu­ziehen. Um bis dahin einen sicheren Betrieb zu ermöglichen, wird eine Hilfs­brücke erstellt. Sie wird diese Woche eingehoben.
Online Version
 
 

A9 Simplon

Newsletter 19. Oktober 2022
Texte français – cliquez ici!

Hilfsbrücke und Ersatz­neubau der Furabrücke

Über die Fura­brücke auf der Süd­seite der A9 Simplon wird der Ver­kehr seit letztem Sommer ein­spurig geführt, da die Brücke stärkere Schäden auf­weist als bisher ange­nommen. In der Zwischen­zeit wurde ent­schie­den, der Ersatz­neubau der Brücke einer Sanierung vor­zu­ziehen. Um bis dahin einen sicheren Betrieb zu ermöglichen, wird eine Hilfs­brücke erstellt. Sie wird diese Woche eingehoben.

 A9 Simplon Furabrücke
Bei der Furabrücke wird eine Hilfs­brücke erstellt.

Auf der Süd­seite der A9 Simplon befindet sich ober­halb des Weilers Gabi die Fura­brücke. Das Bau­werk ist rund 110 Meter lang und über­spannt den Furi­graben. Seit eine umfang­reiche Zustands­unter­suchung im letzten Jahr zeigte, dass das Bau­werk stärker be­schä­digt ist als bisher ange­nommen, wird der Ver­kehr ein­spurig über die weniger stark beschädigte Aussen­seite geführt.

In der Zwischen­zeit wird ein Bau­projekt aus­gearbeitet, um möglichst rasch wieder einen sicheren und zwei­spurigen Betrieb zu er­mög­lichen. Das ASTRA als Eigen­tümer der Brücke hat ent­schieden, der Ersatz­neubau der Brücke einer Instand­setzung vor­zu­ziehen. Im Gegen­satz zu einer Instand­setzung der stark geschädigten Brücke ist ein Ersatz­neubau – über den gesamten Lebens­zyklus des Bau­werks betrachtet – die wirt­schaft­lich und technisch vorteil­haftere Lösung.

Die Arbeiten können gemäss heutigem Stand in den Bau­saisons 2025/26 aus­ge­führt werden.

Um bis dahin einen sicheren Betrieb zu ermöglichen, wird eine Hilfs­brücke er­richtet. Aus Platz- und Kosten­gründen wird sie für eine ein­spurige Ver­kehrs­führung dimen­sio­niert. In den letzten Wochen und Monaten liefen die Vor­bereitungs­arbeiten zum Bau der Hilfs­brücke, diese Woche wird sie nun mittels eines grossen Mobil­krans ein­ge­hoben. Ab Ende November wird dann der Ver­kehr ein­spurig über die Hilfs­brücke geführt.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) über die Sanierungs­arbeiten an der A9 Simplon. Sie sind als Abonnent/in auf unserer Adressliste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2013 – 2022   Impressum   Kontakt